Mittwoch, 5. Juli 2017

British and Irish Lions Tour New Zealand 2017 2nd Test



NEW ZEALAND - BRITISH & IRISH LIONS 21:24

Der zweite Test gegen die 'All Blacks' wurde im strömenden Regen von Wellington ausgetragen. Unter diesen erschwerten Bedingungen dauerte es einige Zeit, bis die beiden Mannschaften sich etwas in das Spiel integriert hatten. Neuseeland vergab die erste Chance durch einen Straftritt in der 13. Minute von #10 Beauden Barrett, doch dieser war dann sieben Minuten später erfolgreich, als die Gäste aus Großbritannien ein Gedränge zusammenfallen ließen. Die 'Lions' antworteten allerdings in der 23. Minute durch einen Straftritt von #12 Owen Farrell nach Abseitsspiel. Die folgenden Minuten beeinflussten das Spielgeschehen dann prägnant. #12 Sonny Bill Williams knallte mit seiner Schulter bei einem Tackling in das Gesicht des Gegenübers #14 Anthony Watson und sah nach einer Videoüberprüfung von Schiedsrichter Jerome Garces die rote Karte! Trotzdem blieb das Heimteam im Spiel, da die 'Lions' sich immer wieder Undiszipliniertheiten erlaubten. So konnte Barrett in der 32. wie 37. Minute zwei weitere Straftritte verwandeln. Doch auch Farrell bekam bis zur Pause in der 34. und letzten Minute noch die Gelegenheit und glich zur Halbzeit den Spielstand auf 9: 9 aus. In der zweiten Hälfte erschienen die Europäer noch undisziplinierter. So war es für die 'All Blacks' ein leichtes, in Unterzahl jeden möglichen Punkt mitzunehmen. Barrett verzog zwar zwei Straftritte in der 44. und 52. Minute, doch wegen einiger gefährlicher Tacklings der Lions konnte er mit den Straftritten in der 47. und 54. Minute die Führung zurückholen und ausbauen. Nach der gelben Karte gegen #1 Mako Vunipula in der 56. Minute brachte Barrett die Führung sogar per Straftritt auf 18: 9. Die 'Lions' rafften sich danach jedoch zusammen und fast wie aus dem Nichts starteten sie eine gelungene Attacke, spielten den Ball schnell nach links Außen, wo sich #8 Taulupe Falatau nicht ins Aus drängen ließ und den ersten Versuch des Spiels legte. Farrell vergab die Erhöhung und so blieb es beim Stand von 14:18. Scheinbar unbeeindruckt spielten die Neuseeländer weiter und konnten in der 67. Minute einen weiteren Straftritt gewinnen, den Barrett verwandelte. Die Gäste in den roten Jerseys waren nun aber agiler und es zeigte sich bei dem Heimteam nun doch leichte Ermüdungserscheinungen. So kamen die 'Lions' unter starken Support der Vielzahl an Fans in die gegnerische 22. An einem offenen Gedränge nahm #9 Conor Murray dann den Ball auf, machte zwei Schritte zur kurzen Seite des Feldes, täuschte den Pass auf seine Stürmer nur an und die Abwehr nun auf dem falschen Fuß erwischt tauchte er in das gegnerische Malfeld. Farrell glich zum 21:21 aus. Die Touristen drückten nun weiter und erhielten nach einigen Phasen in der 78. Minute einen weiteren Straftritt wegen einer Undiszipliniertheit der 'All Blacks'. Farrell blieb direkt vor den Torstangen tadellos und erzielte das 24:21, welches auch über die letzten Sekunden gehalten werden konnte. Die 'Lions' gleichen die Serie aus und stellen sich nun zum entscheidenden Spiel am kommenden Samstag den 'All Blacks' erneut in der Festung 'Eden Park'...

Conor Murray erwischte die 'All Blacks' auf dem falschen Fuß...
(photo: lionsrugby.com)

(photo: lionsrugby.com)


Die bisherigen Ergebnisse der Lions-Tour durch Neuseeland:

vs. New Zealand Provincial Barbarians 13: 7
vs. Auckland Blues                    16:22
vs. Canterbury Crusaders              12: 3
vs. Ogato Highlanders                 22:23
vs. Maori All Blacks                  32:10
vs. Waikato Chiefs                    34: 6
vs. New Zealand                       15:30
vs. Wellington Hurricanes             31:31
vs. New Zealand                       24:21

Die kommenden Spiele der Lions-Tour durch Neuseeland:

vs. New Zealand                       --:--