Freitag, 30. Juni 2017

British and Irish Lions Tour New Zealand 2017 1st Test



NEW ZEALAND - BRITISH & IRISH LIONS 30:15

Die Tour der 'British and Irish Lions' im Jahre 2017 führte nach Neuseeland. Den Weltmeister auf eigenem Boden zu schlagen, würde kein leichtes, was schon die Vorbereitungsspiele unter anderem gegen die Teams der 'Super 15', der populären Liga der südlichen Hemisphäre, zeigten. Dazu war der 'Eden Park' in Auckland seit 1994 ein ausschließlich siegreicher Ort für die 'All Blacks'. Das Heimteam machte auch die ersten Punkte, nachdem sie die ersten Attacken der Gäste überstanden hatten und dann selber langsam in Fahrt kamen. #10 Beauden Barrett besorgte diese in der 14. Minute per Straftritt nach einem Abseitsspiel. Auf Touren gekommen legten sie vier Minuten später direkt nach, als sie einen Straftritt schnell antraten und mit weiten Pässen nach rechts außen spielten, wo #2 Codie Taylor ungedeckt stand und in das Malfeld tauchte. Barrett erhöhte zum 10: 0. Nach einer halben Stunde Spielzeit gelangten die Lions endlich auf die Anzeigetafel, als #10 Owen Farrell einen Straftritt zwischen die Stangen setzte. Es war die spielerisch beste Phase in der ersten Hälfte für die Mannschaft aus Großbritannien und Irland, auch wenn Barrett nur vier Minuten später den Straftritt mit seinem egalisierte. Ein Kick der 'All Blacks' wurde in der eigenen 22 an #15 Liam Williams gepasst, der einfach drauf los spurtete, erst an der Mittellinie gestoppt wurde, den Ball an #11 Elliot Daly abgab, welcher per Doppelpass mit #13 Jonathan Davies dem Malfeld nahe kam und #7 Sean O'Brien die letzten Meter zum Versuch überbrückte. Die Erhöhung von Farrell ging zwar daneben, aber es ging immerhin mit 8:13 in die Pause. Die Lions machten in den ersten Minuten der zweiten Hälfte so weiter, verpassten es aber zu Punkten. Wie dies geht, konnte man dann bei Neuseeland anschauen: nach einem Gedränge, wurden die Pässe schnell und weit nach außen geworfen, wo #11 Rieko Ioane sich nicht aufhalten ließ und in das Malfeld kam. Barrett erhöhte zum 20: 8. Neuseeland blieb geduldig und zog langsam davon. Barrett baute in der 61. Minute auf 23: 8 aus und nach einem Befreiungskick in der 70. Minute entschied Ioane das Spiel. als Williams den Ball durch die Arme fallen ließ und Ioane diesen im Laufen vom Boden fischte und in das Malfeld sprintete. Samt Barretts Erhöhung war das 30: 8 und gleichzeitig die Entscheidung. Die Gäste konnten zwar in der Nachspielzeit noch durch den eingewechselten #21 Rhys Webb einen weiteren Versuch legen und Farrell stellte mit der Erhöhung den Endstand von 15:30 her, müssen sich aber eingestehen, dass sie sich in den nächsten beiden Spielen um einiges mehr steigern sollten, um gegen die 'All Blacks' zu einem Sieg zu kommen!

Nur selten konnten die Lions die All Blacks effektiv stoppen...
(photo: lionsrugby.com)

(photo: lionsrugby.com)


Die bisherigen Ergebnisse der Lions-Tour durch Neuseeland:

vs. New Zealand Provincial Barbarians 13: 7
vs. Auckland Blues                    16:22
vs. Canterbury Crusaders              12: 3
vs. Ogato Highlanders                 22:23
vs. Maori All Blacks                  32:10
vs. Waikato Chiefs                    34: 6
vs. New Zealand                       15:30

Die kommenden Spiele der Lions-Tour durch Neuseeland:

vs. Wellington Hurricanes             --:--
vs. New Zealand                       --:--
vs. New Zealand                       --:--